Ihr Gabelstapler Magazin online

GabelstaplerSehr geehrte Leserinnen und Leser,

Gabelstapler gehören der Fahrzeugkategorie Flurförderzeuge an. Mit diesem Ausdruck werden Maschinen bezeichnet, die Güter über kürzere oder längere Strecken horizontal bewegen. Im Gegensatz zu einfachen Flurförderzeugen, die wie ein Hubwagen über keinen eigenen Antrieb verfügen, besitzen Gabelstapler ein eigenes Fahrwerk.

Gabelstapler bestehen aus einer Fahrwerk, das mit einem Chassis verkleidet ist und von einer Fahrerkabine aus gesteuert wird, und einem Hubwerk. An diesem sind die namensgebenden Gabeln befestigt, mit denen sich Paletten unterfahren, anheben und transportieren lassen. Gabelstapler sind mit drei oder vier Rädern verfügbar.

Gabelstapler fahren wendig auch um enge Kurven im Innen- und Außenbereich. Sie besitzen in der Regel einen wesentlich engeren Wendekreis als ein Kleinwagen, um Regale und Lagerorte auch in verwinkelten Raumsituationen gut erreichen zu können. Moderne Gabelstapler haben einen Wendekreis, der in etwa nur ihrer eigenen Länge entspricht. Häufig kommen Stapler auch zum Einsatz, um Lastwagen zu be- und entladen.

In Deutschland ist es erforderlich, den sogenannten „Gabelstaplerschein“ zu erwerben, um mit einem Gabelstapler fahren zu dürfen. Bevor die Prüfung zur Erlangung eines Flurfördermittelscheins abgelegt werden kann, ist die Teilnahme an mindestens zehn theoretische Unterrichtsstunden erforderlich. Auch eine Gesundheitsbescheinigung muss vorgelegt werden.

Der Antrieb des Gabelstaplers

Gabelstapler werden mit verschiedenen Antrieben angeboten. Zur Auswahl stehen Elektromotoren und Modelle, die mit einem Gas- oder Dieselmotor angetrieben werden. Gabelstapler mit Elektroantrieb fahren abgasfrei und geräuscharm sie eignen sich aus diesem Grund besonders gut für den Einsatz in Hallen, überdachten Lagern und Innenräumen. Allerdings ist ihre Laufleistung durch die Reichweite des Akkus begrenzt. Um einen elektrobetriebenen Gabelstapler ohne Unterbrechungen nutzen zu können, ist die Anschaffung eines zweiten Akkus empfehlenswert. Darüber hinaus sind Elektromotoren ausgesprochen wartungsarm, sodass es selten zu Betriebsunterbrechungen kommt und geringere Reparaturkosten anfallen.

Gabelstapler mit Verbrennungsmotorgen eignen sich hervorragend für den Transport und das Verbringen von schweren Lasten. Hochwertige Modelle heben ohne weiteres mehrere Tonnen an. Die Hubhöhe reicht bis zu mehr als sechs Metern, um auch die obersten Regalebenen in Hochregallagern zu erreichen. Allerdings ist bei dieselbetriebenen Gabelstaplern die hohe Geräusch- und Abgasemission zu berücksichtigen. Sie führt dazu, dass dieser Gabelstaplertyp in kleineren Hallen kaum eingesetzt wird. Dagegen erzeugt ein gasbetriebener Gabelstapler wesentlich weniger Abgase. Doch aus Sicherheitsgründen kann er nur in Innenräumen arbeiten, die über eine ausreichende Belüftung verfügen.

Auch auf die Fahrerkabine des Gabelstaplers kommt es an

Die Qualität eines Gabelstaplers lässt sich auch an der Beschaffenheit und Ausstattung der Fahrerkabine erkennen. Grundsätzlich hat die Kabine, in der ein ausgebildeter Gabelstaplerfahrer das Flurförderzeug steuert, die Aufgabe, ihm eine optimale Bedienung der Maschine zu ermöglichen. Gleichzeitig schützt die Fahrerkabine den Insassen vor der Gefahr, durch herabfallende Teile verletzt zu werden. Die Berücksichtigung von ergonomischen Aspekten bei der Anordnung von Sitz, Schalthebeln, Display sowie Lenkrad und Bremsen erleichtern das Fahren und Rangieren mit dem Gabelstapler erheblich.

Ebenso wichtig sind mehrere Spiegel, die dem Fahrer den Blick auf den Fahrweg sowie die zu verbringenden Gegenstände und Lagerorte ermöglichen. Standardmodelle sind als Frontlader aufgebaut, bei denen die Fahrerkabine und die Gabeln in Fahrtrichtung angeordnet sind.

Darüber hinaus gibt es auch Seitenlader, deren Gabeln quer zur Fahrtrichtung stehen. Diese speziellen Gabelstapler bewähren sich insbesondere beim Einsatz in Hallen und Außenlagern mit sehr schmalen Gängen beziehungsweise Fahrgassen. Leistungsstarke Gabelstapler sind mit einer Fahrerkabine ausgestattet, die sich um 180 Grad drehen kann. Dies ermöglicht das sichere Rückwärtsfahren durch enge Gänge oder das Rangieren beziehungsweise Verladen von Paletten sogar bei sehr schwierigen Raumverhältnissen. Auch Assistenzsysteme, die ähnlich funktionieren wie in PKWs, sowie Klimaanlagen für rundherum geschlossene Kabinen tragen darüber hinaus zur Fahrsicherheit und zum Fahrkomfort wesentlich bei.

Verschiedene Anbaugeräte des Gabelstaplers

Neben Gabeln können an das Hubwerk auch andere nützliche Geräte montiert werden. So sind zum Beispiel Arbeitsbühnen und –körbe verfügbar, die sich hervorragend für Montagearbeiten in bis zu mehreren Metern Höhe eignen. Diese Bühnen und Körbe verfügen in der Regel über eine Tragkraft von rund 300 Kilo, so dass zwei Personen und Werkzeug gehoben werden können. Häufig werden auch Stapler mit einem Behälter eingesetzt, der sich entweder durch Kippen oder das Herausklappen des Bodens entleeren lässt. Diese Anbaubehälter sind zum Beispiel in der Abfall- und Entsorgungswirtschaft weit verbreitet. Darüber hinaus sind auch Schaufeln, Greifer, Zangen, Kranhakten und Kipper als Anbaugeräte für Gabelstapler im Einsatz.

Die Preise für einen Gabelstapler

Ein neuer Gabelstapler mit einer Tragkraft von maximal drei Tonnen kostet gegenwärtig zwischen 20.000 und 50.000 Euro. Für leistungsstärkere Stapler muss man mit entsprechend höheren Anschaffungskosten rechnen. Viele renommierte Hersteller bieten die Möglichkeit, einen Gabelstapler entweder zu günstigen Zinsen zu finanzieren und über mehrere Jahre abzubezahlen. Auch das Leasing zu vorteilhaften Monatsraten ist möglich. Unternehmen, die weniger Geld investieren möchten, entscheiden sich häufig für gut erhaltene und gewartete Second Hand Modelle.

Unverbindlichen Gabelstapler-Vergleich durchführen

In Zusammenarbeit mit dem Käuferportal bieten wir Ihnen an dieser Stelle einen unverbindlichen Vergleich diverser Anbieter an:

Kaeuferportal

Bildquelle: Industrieblick – Fotolia

Hinterlasse eine Antwort

A wordpress theme from BWThemes